Renovierung der Orgel

Die im April geplante Renovierung der Orgel wird nun auf das nächste Jahr verschoben, da Planungen für dieses Jahr zu unsicher sind.
An dieser Stelle danken wir Maren Stallmann für die musikalische Begleitung unserer Youtube Predigten auf der Orgel und Martin Stallmann auf der Flöte.

Mittlerweile beteiligen sich noch weitere Gemeindeglieder an der musikalischen Gestaltung der virtuellen Gottesdienste. So danken wir auch Alene Holder für den wunderbaren Gesang, Familie Rohwer für Gitarrenbegleitung und Gesang, sowie Familie Holm, die mit Streichinstrumenten und Flöte zu einem abgerundeten, persönlich gestalteten Gottesdienst beitragen.

Gemeindeleben

„Gemeindeleben“

Um den Kontakt in der Gemeinde aufrecht zu erhalten, werden wir nun vermehrt oder wie bereits geschehen, auf virtuelle Treffen zurückgreifen:

  • Am Donnerstagabend um 19:30 ein zoom-Treffen angeboten. Das nächste Treffen ist am 11. Juni. Die Einladung mit dem link wird noch ausgeschickt.
  • Die Theologiestudierenden wurden von Pastor Meylahn seit Beginn des lockdown via zoom betreut.
  • Der Studentenkreis trifft sich Sonntagabends um 19:00 zum zoom meeting und hat einen regen Austausch.
  • Die Konfirmanden haben seit Anfang Mai alle 2 Wochen mittwochs um 16:30 einen zoom Unterricht mit Pastor Meylahn.
  • Die Frauengruppe wollen demnächst ein virtuelles Treffen organisieren. Wer dazu kommen möchte, kann sich bei Barbara Meylahn melden.

Seelsorge

Wenn ein Seelsorgegespräch nicht über das Telefon möglich ist, können die Pastoren im Notfall nun auch Besuche machen. Wie bereits in einer vorherigen Mail mitgeteilt, sind sie jetzt als “Essential Service Workers” eingestuft. Dabei hat die zuständige Behörde der Regierung jedoch betont, dass das immer noch unter Berücksichtigung aller Vorsichtsmaßnahmen geschehen muss.

Am Pfingstsonntag hat Pastor Meylahn, mit Unterstützung aus dem Kirchen- vorstand, um 18:00 Uhr in unserer Friedenskirche in Stellenbosch die Altarkerzen angezündet, die Glocken geläutet und Gebete gesprochen. Wir möchten dieses Ritual beibehalten und laden die Gemeindemitglieder dazu ein, Mittwochsabends um 18:00 in Gedanken in unsere Kirche zu kommen und gemeinsam zu beten. Dabei wollen wir besonders an die Menschen denken, die in dieser Zeit großes Leid tragen: die Armen, die Einsamen, die Kranken und Sterbenden, und die, die sich um sie kümmern. Wir wollen Gott um Hilfe anrufen und danken für alles, was wir haben. Wenn jemand ein Gebetsanliegen hat, kann er das gerne an die Pastoren weitergeben.

 

Gottesdienste in Lockdown

Der Kirchenvorstand hat sich aus- führlich mit dem Thema „Wieder- aufnahme der Gottesdienste“ befasst und sich entschlossen,

vorerst keine Gottesdienste im her- kömmlichen Sinn zu feiern, da das Risiko einer Ansteckung zu groß ist.

Die Gottesdienste der Gemeinde werden weiterhin virtuell angeboten und die Informationen dazu per Email und WhatsApp verschickt, damit Sie auf YouTube sonntags mitfeiern können.

Wir lassen auch einigen Gemeindegliedern, die nicht über die Medien zu erreichen sind und darum gebeten haben, Ausdrucke zukommen.

In Planung ist ein ca. 15 min Kindergottesdienst auf YouTube, den Barbara Meylahn gemeinsam mit Christa Büttner-Rohwer, 14 tägig gestalten wird. (Englisch und Deutsch im Wechsel.)

Pfingstvorbereitungen

Zu Pfingsten kam ein persönlicher Gruss in jedes Haus. Digital oder in einem Brief mit selbstgebastelter Friedenstaube.

Wie hier rechts zu sehen ist –  Monika Kastner hat keine Mühe gescheut beim Falten und Verteilen der Origami-Tauben für diejenigen  womöglich die Grüße nicht digital bekommen konnten.